Saison 2017/2018

7. Spieltag: Erfolgreicher Abschluss der Qualirunde!

FC Remseck II – FSV Ossweil 4:1 (4:1)

 

Mit einem 4:1 Heimerfolg gegen Ossweil schlossen unsere B2-Junioren mehr als erfolgreich die Qualirunde ab. Mit fünf Siegen sind wir Dritter, haben unter anderem gegen drei Einser-Mannschaften gewonnen und stellen mit die beste Abwehr. Eine klasse Leistung des Teams von Trainer Werner Schreder. Das Spiel gegen Ossweil war allerdings zäh. Nachdem wir innerhalb der ersten 55 Sekunden drei(!) 100-%ige Torchancen vergeben hatten, zeigten sich zu viele ohne Einstellung und Kämpferherz. Überheblichkeit? Die Quittung folgte prompt mit dem 0:1. Letztendlich reichten uns ein richtig  starker Torspieler Adrian Schreder (er hielt einen Elfmeter, zeigte mehrere Glanzparaden) und gute 20 Minuten vor der Halbzeit, um das Spiel zu entscheiden. Das ist auch eine Qualität.

 

 Über die zweite Halbzeit müssen und wollen wir nichts berichten, am Ende waren irgendwie alle froh, nach dem kühlen Dauerregen unter die Dusche zu kommen. Es war eine tolle Qualirunde, die uns jetzt gut in die Winterpause gehen lässt. In dieser Zeit können wir dann an den Dingen feilen, die es noch zu verbessern gilt. Aber insgesamt: Klasse gemacht, Jungs!

 

Es spielten: Ardian Alaj (2 Tore), Roland Alaj, Emirhan Coskun, Meik Grundmann, Mario Huber, René Judt, Luis Junchen (1 Tor),  Julian Kowalzik,  Isaak Moissiadis, Parvez Quzikhani (1 Tor), Adrian Schreder, Vitali Vdovin, Ferdinand Vollmer, Marvin Warmbier, Robert Wildt. (KV)

 

6. Spieltag: Trotzt den Widrigkeiten – Auswärtssieg in Pleidelsheim!

SGM GSV Pleidelsheim/TuS Freiberg II - FC Remseck II 2:3 (1:1)

 

Nach dem Sieg im Lokalderby mussten unsere B2-Junioren die Reise nach Pleidelsheim antreten. Schon beim Aufwärmen wurde es schwierig: das angekündigte Sturmtief brachte starken Regen, Graupel und ein bisschen zu viel Wind – schon vor dem Anpfiff waren alle nass. Trotzdem ging es los, und tatsächlich kamen wir zu Beginn mit den schwierigen Wetterbedingungen besser zurecht als der Gegner. Nach 3 Minuten erzielte Ardian Alaj das 1:0. Hätten wir danach alle 100%igen Torchancen genutzt, dann wäre es aus Remsecker Sicht ein ruhiger Fußballmorgen geworden. So kam Pleidelsheim mit zunehmender Spieldauer besser ins Spiel und brachte unsere Hintermannschaft immer mehr in Bedrängnis. Erst rettete uns noch der Pfosten, nach einer halben Stunde kassierten wir zu Recht nach einem schlecht verteidigten Einwurf das 1:1.  Es hätte noch schlimmer kommen können, kurz vor der Pause rettete der starke Torspieler Adrian Schreder mit einer unglaublichen Parade das Unentschieden. Es sah nicht gut aus zur Halbzeit: schlechtes Wetter und ein immer schlechteres Spiel von uns. Die Aussichten waren wie das Wetter – ziemlich trübe.

 

Und es ging unbefriedigend weiter – nach einer Ecke waren wir mit den Gedanken noch in der warmen Kabine. Ein Pleidelsheimer Stürmer traf ziemlich alleingelassen volley zum 2:1. Es wurde alles richtig schwierig – und doch richtig gut. Die Jungs stemmten sich gegen das Wetter, den Gegner und die drohende Niederlage. Es wurde gekämpft, die Position gehalten und weiter nach vorne gespielt. Der Ausgleich fiel noch überraschend - Melih Cetin auf Ardian Alaj. Eine Minute später war der Doppelschlag perfekt. Diesmal war Ardian Alaj der Vorbereiter, Vitali Vdovin schoss uns in Führung. Es folgte eine ziemlich spannende Schlussphase mit einem verdienten Ende für unser  Team. Wir vergaben noch ein paar klare Torchancen, Pleidelsheim hätte mit einem weiteren Pfostenkracher fast noch den Ausgleich erzielt. Nach einer unendlich langen Nachspielzeit konnten wir den verdienten Lohn mit nach Hause nehmen: Drei tolle Auswärtspunkte, ein dritter Tabellenplatz, der uns nicht mehr zu nehmen ist sowie die Gewissheit, dass das Team auch mit widrigen Umständen zurechtkommt.

 

Jetzt wollen wir  im letzten Spiel am 12. November gegen Ossweil das i-Tüpfelchen auf eine richtig starke Quali-Runde setzen.

 

Es spielten: Ardian Alaj, Roland Alaj, Deniz Aydin, Melih Cetin, Emirhan Coskun, Meik Grundmann, Mario Huber, René Judt, Luis Junchen, Fiton Jusaj, Julian Kowalzik,  Adrian Schreder, Vitali Vdovin, Ferdinand Vollmer, Marvin Warmbier, Robert Wildt. (KV)

5. Spieltag: Derbysieger!

FC Remseck II – TV Aldingen II 2:0 (1:0)

 

In der Qualistaffel trafen am letzten Sonntag (22.10.,  Sportpark Pattonville) die B2-Junioren des FC Remseck auf den TV Aldingen. Lokalderby! Nachdem wir in den letzten Spielen immer etwas Anlaufschwierigkeiten hatten, waren wir diesmal von Beginn an hellwach. Unsere Jungs hatten gleich leichte Vorteile und gingen in der 12. Minute verdient mit 1:0 in Führung: Ferdinand Vollmer setzte links außen Ardian Alaj in Szene, und der zirkelte den Ball von einer wirklich schwierigen Position aus ins Tor. Das Tor gab uns noch mehr Sicherheit, wir spielten weiter gut nach vorne, ohne vor dem Aldinger Tor richtig konsequent zu sein. Brenzlig wurde es kurz vor der Pause, als Aldingen die einzige Unordnung und Unsicherheit in unserer Hintermannschaft fast zum Anschlusstreffer nutzte. Danach folgte der Halbzeitpfiff vom guten Unparteiischen, die Remsecker Pausenführung war verdient.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwarteten wir eine Aldinger Reaktion. Die kam nicht, stattdessen sorgte Ardian Alaj schnell für die Vorentscheidung. Nach einem klugen Pass von Roland Alaj in die Schnittstelle der Aldinger Abwehr zog er Richtung Tor und ließ dem Aldinger Torspieler keine Chance – 2:0, zu einem für uns äußerst günstigen Zeitpunkt. Im weiteren Spielverlauf zeigten wir uns dann sehr diszipliniert. Niemand rannte im Gefühl des sich anbahnenden Sieges zu euphorisch nach vorne, im Gegenteil, hinten standen wir weiter gut und sicher, jeder hielt seine Position. Klasse! Und nur eines gelang an diesem Tag nicht aus Remsecker Sicht: Das dritte Tor wollte nicht fallen, was aber letztendlich auch egal war. Am Ende stand ein sehr verdienter Remsecker Sieg im Lokalderby, der unseren hervorragenden Tabellenplatz festigte. Wir sind Dritter hinter Erdmannhausen, punktgleich, nur das Torverhältnis trennt uns vom zweiten Platz. Zudem sind wir  über das dritte Spiel in der Runde ohne Gegentor mehr als zufrieden. Insgesamt sahen wir im Lokalderby eine gut eingestellte Remsecker Mannschaft, die  sich fußballerisch erfreulich entwickelt und auch als Team gut zusammengefunden hat. Jetzt freuen wir uns auf die nächste Aufgabe in Pleidelsheim.

 

Es spielten: Ardian Alaj, Roland Alaj, Deniz Aydin, Cihan Bakir, Emirhan Coskun, Meik Grundmann, Mario Huber, Luis Junchen,  Julian Kowalzik,  Adrian Schreder, Vitali Vdovin, Ferdinand Vollmer, Marvin Warmbier, Jan Wellmann, Robert Wildt.

 

(KV)

4. Spieltag: Der erste Heimsieg!

FC Remseck 2 – SKV Eglosheim 3:0 (2:0)

 

Im zweiten Anlauf klappte es: Mit einem 3:0 gegen Eglosheim schafften unsere B2-Junioren den ersten Heimsieg. Nach einem fahrigen Beginn zeigten wir uns zielstrebiger als der Gegner und kamen immer wieder zu Abschlüssen. Doch es fehlte die Präzision vor dem Tor, bis Ardian Alaj sich im Strafraum durchsetzte und die verdiente Führung erzielte. Es ging gut weiter, Kapitän Ferdinand Vollmer erzielte mit einem cleveren Freistoß das 2:0 und damit die Halbzeitführung.

 

Nach der Pause waren wir leider ein bisschen zu viel mit uns selbst beschäftigt, die Führung vermittelte eine trügerische Sicherheit. Nachdem wir unnötig einen Elfmeter verursachten, hätte das Spiel eine andere Wendung nehmen können. Der Eglosheimer Elfmeter ging über das Tor, wir waren wieder wach und suchten endlich die Entscheidung. Nach einigen Remsecker Fehlversuchen machte Vitali Vdovin alles klar, die Hektik war aus dem Spiel und wir brachten das Spiel und den Sieg gut nach Hause. Kurz vor dem Abpfiff nutzten auch wir einen Elfmeter nicht, sodass am Ende ein guter 3:0 Heimsieg stand, der uns als Belohnung einen hervorragenden dritten Tabellenplatz einbrachte.

 

Es spielten: Ardian Alaj, Roland Alaj, Deniz Aydin, Melih Cetin, Emirhan Coskun, Mario Huber, Luis Junchen,  Julian Kowalzik, Isaak Moissiadis, Adrian Schreder, Vitali Vdovin, Ferdinand Vollmer, Marvin Warmbier, Jan Wellmann, Robert Wildt.

 

(KV)

3. Spieltag: Erster Rückschlag

TSV Ludwigsburg – FC Remseck 2 4:1 (2:0)

 

Nach dem guten Start in die Quali-Runde gab es beim Spitzenreiter TSV Ludwigsburg für unsere B2-Junioren den ersten Rückschlag. Ohne richtige Gegenwehr unterlagen wir mit 1:4. Das klingt deutlich, mit einer besseren Einstellung und mit mehr Einsatz wäre vielleicht mehr drin gewesen. So aber machten wir es Ludwigsburg viel zu einfach. Wir gaben dem Gegner Räume auf dem Platz, die er dankbar annahm  und sich so ohne größere Anstrengung unserem Tor annähern konnte. Trotzdem benötigte Ludwigsburg einen Freistoß zur Führung. Weil wir um die Bälle nicht richtig kämpften,  konnte der Gegner weiter munter Fußball spielen, nach vorne waren wir weiter zu harmlos. Folgerichtig kassierten wir das 0:2. Trotzdem war eigentlich zum Anpfiff der zweiten Halbzeit noch nichts verloren, nach dem schnellen dritten Gegentor war das Spiel allerdings entschieden. Was positiv war: Wir gaben trotz des klaren Spielstandes niemals auf und kamen noch zum Ehrentreffer. Ein klarer Pass, ein  kluger Abschluss – man sah, was möglich gewesen wäre. Aber es gibt es solche Tage im Fußball, an den nicht viel gelingen will. Das Team hat schon gezeigt, dass es besser Fußball spielen kann. Und: wir spielten immerhin gegen den Spitzenreiter. Jetzt haken wir diesen gebrauchten Tag ab und machen es kommenden Samstag gegen Eglosheim einfach besser.

 

Es spielten: Ardian Alaj, Roland Alaj, Deniz Aydin, Cihan Bakir, Emirhan Coskun, Meik Grundmann, Mario Huber,  Luis Junchen,  Julian Kowalzik, Adrian Schreder, Georgios Tzimos, Vitali Vdovin, Ferdinand Vollmer, Jan Wellmann, Robert Wildt. (KV)

 

2. Spieltag: Punktgewinn beim Heimdebüt

FC Remseck 2  - GSV Erdmannhausen  2:2  (2:0)

 

Es gibt Spiele, nach denen man hinterher nicht so richtig weiß, ob man sich über das Ergebnis freuen oder ärgern soll. Unser erstes Heimspiel gegen Erdmannhausen war so sein Spiel. Nach einer 2:0-Führung zur Pause standen wir dicht vor der Sensation gegen den Favoriten und gaben dennoch den Sieg aus der Hand. Auf der anderen Seite: Erdmannhausen spielte stark und hätte aufgrund einer sehr guten zweiten Halbzeit sogar den Sieg mitnehmen können. Der Start ins Spiel war aus Remsecker Sicht hervorragend: Nach zwei Minuten erzielte Ardian Alaj das 1:0, von dem sich Erdmannhausen erst einmal nicht richtig erholte. Immer wieder kamen wir gefährlich vor das Tor des Gegners und in der 28. Minute war es soweit: Ardian Alaj legte nach und erzielte das 2:0 – die Pausenführung!

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwarteten wir den Sturmlauf des Gegners, den wir in den ersten Minuten gut überstanden. Und als es gerade niemand erwartete, schlug Erdmannhausen zu. Aus einer Remsecker Chance heraus konterte Erdmannhausen und erzielte den Anschlusstreffer. Das hätte nicht passieren müssen. Es wurde dann ein bisschen hitziger, Erdmannhausen drückte und wollte unbedingt den Ausgleich erzielen.  Dies gelang den Gästen auch, allerdings halfen wir ein bisschen zu viel mit. Wir mussten danach noch ein paar brenzlige Situationen überstehen, mit einem starken Torspieler Adrian Schreder und ein bisschen Glück hielten wir das 2:2. Trotz der hergegebenen Führung und den unglücklichen Gegentoren ist das Unentschieden ein toller Erfolg der neu formierten B2-Junioren. Insgesamt war es ein durchaus aufregendes Heimdebüt mit einem auf jeden Fall verdienten Punkt gegen einen starken Gegner. Jetzt geht es nächsten Sonntag gegen den TSV Ludwigsburg.

 

Es spielten: Ardian Alaj, Roland Alaj, Deniz Aydin, Emirhan Coskun, Meik Grundmann, Mario Huber, Danny Judt, René Judt, Julian Kowalzik, Isaak Moissiadis, Adrian Schreder, Vitali Vdovin, Ferdinand Vollmer, Marvin Warmbier, Robert Wildt. (KV)

 

1. Spieltag: Erfolgreicher Start in die Quali-Runde

DJK Ludwigsburg – FC Remseck 2 0:4 (0:1)

Die neu formierten B2-Junioren des FC-Remseck starteten mit einem Auswärtssieg bei der DJK Ludwigsburg erfolgreich in die Quali-Runde. Zu Beginn des Spiels waren wir noch ein bisschen abwartend, Ludwigsburg  legte gleich richtig gut los und wollte den Führungstreffer. Nach 10 Minuten hatten wir die erste große Ludwigsburger Euphorie überstanden und kamen besser ins Spiel, der erste Remsecker Warnschuss nach einem Freistoß ging an die Latte. Aus einer stabilen Abwehr heraus entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir immer besser zurechtkamen. Der Lohn war das 1:0 durch Vitali Vdonin, der sich vorne schön durchsetzte. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Wie erwartet kam Ludwigsburg sehr motiviert zurück und wollte unbedingt den Ausgleich erzielen. Wir hielten mit einer guten Abwehr und einem stabilen Mittelfeld dagegen und entschieden in der 70. und 72. Spielminute mit einem Doppelschlag von Vitali Vdovin und Ardian Alaj das Spiel. Ludwigsburg gab trotzdem nie auf und wollte unbedingt den Ehrentreffer erzielen. Dies gelang nicht mehr – im Gegenteil, in der fünften Minute der Nachspielzeit verwandelte Ardian Alaj einen Foulelfmeter zum 4:0. Am Ende stand somit ein insgesamt verdienter Remsecker  Auswärtssieg, der durchaus hart erarbeitet wurde. Grundlage dafür war eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine stabile Defensive, die wenig für Ludwigsburg zuließ. Auf diesen Start kann man stolz sein, Jungs! Diesen Schwung wollen wir jetzt in das erste Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Erdmannhausen mitnehmen.

 

Es spielten: Ardian Alaj, Roland Alaj, Deniz Aydin, Meik Grundmann, Mario Huber, René Judt,  Luis Junchen,  Julian Kowalzik, Isaak Moissiadis, Adrian Schreder, Cihan Bakir, Vitali Vdovin, Ferdinand Vollmer, Marvin Warmbier, Jan Wellmann. (KV)