Saison 2016/2017

Turniersieger beim TSV Steinhaldenfeld – 20:0 Tore, 6 Siege

Am Samstag den 28.01.2017, spielten die D-Mädels ein Hallenturnier in Stuttgart beim TSV Steinhaldenfeld. Mit dem Hallenbezirksmeistertitel vom letzten Wochenende im Gepäck traten die Mädels zum Turnier beim TSV Steinhaldenfeld an. Eine gute Gelegenheit um sich auf die Zwischenrunde der Hallenmeisterschaften auf Verbandsebene einzuspielen. Im Teilnehmerfeld waren mit der TSG Backnang und dem 1.FC Lauchau-Lauchäcker gleich zwei Teams die sich in Ihren Bezirken ebenfalls für die Zwischenrunde qualifiziert haben. Man merkte den Mädels die Spielfreude an, so dass sie einen Gegner nach dem anderen abvesperten und mit mindestens 3:0 Toren vom Feld schickten. Im letzten Spiel gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen TSV Mühlhausen I reichte dann ein 2:0 um den Turniersieg ohne Gegentreffer komplett zu machen. Das Trainerteam musste damit seine Ansage nach einem Snack „bei weißer Weste bis zum Schluss“ einlösen und der Turniersieg wurde vor Ort noch gefeiert. Wir sind gespannt, ob die Mädels das getankte Selbstvertrauen mit in die Zwischenrunde nach Bonlanden nehmen.

 

 

Es spielten Beeke Brinkmann, Cayenne Striegel, Lynn Seidenfuss, Letizia Steil, Mira Waldbüsser, Laura Kern und Sophia Michels.

 

Bericht: Dominik Streicher

Bezirksmeister in der Halle

Am Sonntag den 22.01.2017, spielten die D-Mädels, ein Turnier in Münchingen um den Bezirksmeister in der Halle zu ermitteln, nach Futsal Regeln.

 

Im ersten Spiel trafen die Mädels auf den TSV Schwieberdingen und starteten mit einem 0:0 Unentschieden, mal wieder aufgrund mangelnder Chancenauswertung. In der Folge klappte dies aber immer besser, so dass die Mädels bis zum letzten Spiel in der Gruppenphase ungeschlagen blieben und somit schon davor für die nächste Runde qualifiziert waren. Typisch Fußball hat dann der Kopf den Mädels einen Streich gespielt und sie verloren das letzte Gruppenspiel gegen das bislang erfolglose Team aus Sachsenheim.

 

Der Dämpfer kam zur rechten Zeit, so dass die Mädels im Halbfinale innerhalb von 2 Minuten alles klarmachten und mit 3:0 in Führung lagen. Im Finale wartete dann der SB Asperg den man in der Vorrunde schon zweimal besiegt hatte. Mit einem 1:0 in der regulären Spielzeit wurde auch dieses Spiel gewonnen. Auch das Publikum war sich einig, dass unsere Mädels verdienter Bezirksmeister geworden sind

 

 

Es spielten Beeke Brinkmann, Cayenne Striegel, Lynn Seidenfuss, Letizia Steil, Mira Waldbüsser, Laura Kern und Sophia Michels.

 

VR-Talentiade - Respektabler zweiter Platz in der Vorrunde auf Verbandsebene

Nach dem Sieg auf Bezirksebene, spielten die D-Mädels am Sonntag den 13.11.2016, die Vorrunde der VR-Talentiade auf Verbandsebene in Magstadt, diesmal ein Futsalturnier.

 

Gleich im ersten Spiel trafen die Mädels auf den FC Ellwangen, den späteren Sieger der Vorrunde, und mussten sich chancenlos mit 3:0 geschlagen geben.

 

Die Mädels zeigten in den folgenden Partien Moral und ließen sich von diesem Schlag nicht aus dem Spielfluss bringen. Im Spiel gegen den FC Lauchau Lauchäcker, konnten sie durch einen Treffer von Beeke Brinkmann den Sieg mit 1:0 für sich verbuchen.

 

Im nächsten Spiel gegen die SG Gundelsheim war Beeke Brinkmann mit der Führung zum 1:0 wieder erfolgreich. Sophia Michels hat als Torfrau, mit einer sehenswerten Direktannahme eines gegnerischen Angriffsversuchs, den 2:0 Endstand aus dem eigenen 6 m Raum markiert.

 

In den verbleibenden Partien gegen den TSV Ilshofen und den Meister der Qualifeldrunde aus Heimerdingen konnten die Chancen nicht verwertet werden, so dass es jeweils zu einem 0:0 kam. Das reichte aber für den beachtlichen zweiten Platz in der Gruppe, der aber leider nicht für das Erreichen der nächsten Runde qualifiziert. Trotzdem ein sehr schöner Erfolg für die Mädels.

Es spielten Beeke Brinkmann, Cayenne Striegel, Tabea Meusel, Miriam Schindele, Lynn Seidenfuss Letizia Steil und Sophia Michels.

 

Bericht: Dominik Streicher

5.Spieltag - Erster Saisonsieg in Leonberg

Am Freitag, 28.10.2016, spielten die D-Mädels gegen die TSG Leonberg und konnten zum ersten Mal in der Runde nach einem 5:4 Sieg drei Punkte einfahren. Sophia Michels ließ den Gegnerinnen kaum Lust zum Atmen und markiert direkt nach dem Anstoß das 1:0. Kurze Zeit später, trugen sich unsere Schützenköniginnen Letizia Steil und Cayenne Striegel in die Torschützenliste ein. Carolin Seligmann von den E-Mädels schnupperte erfolgreich D-Mädels Luft und sorgte für den 4. Treffer vor der Pause.

Mit 4:0 zur Halbzeit schien alles klar, aber wie das im Fußball so ist, wurde es dann noch eine knappe Kiste und die Gegnerinnen kamen in Hälfte zwei auf 4:3 heran.

Abwehrspielerin Miriam Schindele konnte den Vorsprung kurz vor Schluss, mit ihrem ersten Treffer bei den D-Juniorinnen wieder vergrößern, so dass es am Ende zu einem 5:4 Sieg reichte.


Bericht: Dominik Streicher

4.Spieltag - Unnötige Niederlage gegen Tabellenzweiten aus Heimerdingen

Am Freitag den 21.10.2016 spielten die D-Mädels gegen den Tabellenzweiten vom TSV Heimerdingen und unterlagen unnötig mit 3:2.

Wie schon im Spiel zuvor war die Chancenverwertung sehr mangelhaft. Letizia Steil konnte in der ersten Hälfte einen schönen Treffer mit ihrem „linken Fuß“ markieren. Die Gegentore fielen aufgrund von Fehlern im Defensivverhalten, weil der Ball nicht mit letzter Konsequenz nach vorne gespielt wurde.

In der zweiten Hälfte wurde Cayenne Striegel, von den sehr hart spielenden Heimerdingerinnen, unfair zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß verwandelte Sophia Michels aus 25 m direkt zum 2:3 Endstand.

Leider blieb der Ausgleich verwehrt. So bleibt nur zu hoffen, dass sich im nächsten Spiel bei der TSG Leonberg der erste Saisonsieg einstellt. Auch der Heimerdinger Trainer bestätigte, dass unsere Mädels der bislang schwerste Gegner waren auf den sie bisher getroffen sind.

3. Spieltag – Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

Am Freitag den 14.10.2016 hatte die D-Mädchen des FCR Ihr erstes Heimspiel der Saison und erwarteten den Tabellenführer aus Heimsheim.


Zum Glück ließen sich die Mädels davon nicht beirren und machten Ihr Spiel gleich von der ersten Minute an. Der Gegner hatte kaum Möglichkeiten aus der eigenen Hälfte zu kommen und wenn doch dann war meist bei unserer hervorragend aufgelegten Abwehrspielerinnen Tabea Meusel und Miriam Schindele Schluss.

Im Gegenzug fehlte es im Angriff leider wieder an der Durchschlagskraft und am Quäntchen Glück. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt, so dass es kommen musste wie es musste. Nach einem Befreiungsschlag des Gegners missglückte der folgende Abstoß und wurde postwendend direkt zurück in unser Tor geschickt, so dass man unversehens 1:0 zurück lag und bis sich die Mädels wieder gerappelt hatten, schepperte es schon zum 2:0.


Dann war Halbzeitpause und die Folgen des Motivationsgespräches waren, für die, durch „Stadionwurst“ und Kaltgetränke, bestens versorgten Zuschauer nach dem Wechsel zu sehen.


Die Mädels drückten mit allem was sie hatten auf den Ausgleich. Sie konnten nach kurzer Zeit, durch Mittelfeldspielerin Cayenne Striegel, die mit einem Distanzknaller ins linke Dreiangel erfolgreich war, den Anschlusstreffer markieren.
Leider verpassten die Mädels in der Folge weitere, zahlreiche Möglichkeiten zum Ausgleich. Josy Hutfles und Letitzia Steil war das Glück an diesem Tag nicht vergönnt.


Der Gegner konnte also mit einem mehr als glücklichen 2:1 Sieg nach Hause reisen und seinen Platz an der Spitze behalten.
Wer selbst die D-Mädels selbst mal in Aktion sehen möchte, am Freitag den 21.10.2016 um 18.00 Uhr geht es auf dem Sportplatz in Pattonville gegen den Tabellenzweiten den TSV Heimerdingen.
Die Mädels freuen sich auf Gäste, Fans und Unterstützung.

 

 

 

2.Spieltag - Knappe Niederlage bei den Biegelkickern

Am Freitag, den 07.10.2016, spielten die D-Mädchen des FCR bei den Biegelkickern in Erdmannhausen ihr zweites Saisonspiel.


Die Mädels machten gleich von Beginn an viel Druck und konnten durch ein sehenswertes Solo von Cayenne Striegel früh eine 1:0 Führung für sich verbuchen. Mit der Führung im Rücken erspielten sich die Mädels zahlreiche weitere Chancen mit schönen Spielzügen, an denen Mittelfeldwirbelwind und Kapitän Lynn Seidenfuss mit Letitzia Steil alias „Titze“ großen Anteil hatten. Hier wurde die gegnerische Abwehr sogar mit Doppelpässen beackert, leider blieb der Erfolg im Abschluss aus.


Kurz vor der Halbzeit nutzte der Gegner einen fehlgeleiteten Abstoß zum 1:1 Ausgleich.


Bis dahin haben Miriam Schindele und Tabea Meusel sämtliche gegnerischen Angriffsversuche, durch eine Spitzenleistung und im Training einstudiertes Stellungsspiel, erfolgreich vereitelt.


Nach der Halbzeit flachte das Spiel etwas ab und keines der beiden Teams konnte zählbares für sich verbuchen. Dann ereignete sich kurz vor Schluss folgende Situation; Torfrau Johanna Kelessidis konnte einen harten, gegnerischen Schuss nicht direkt fangen. Im Nachfassen, nach einheitlicher Meinung aller Zuschauer und Fans des FCR, aber bevor der Ball die Torlinie passiert hatte noch festhalten.


Leider war der Pfiff zum Tor bereits nach dem ersten Abwehrversuch erfolgt, wohl unter der Annahme, dass da nix mehr zu machen gewesen wäre. Damit wurde das Spiel durch ein Phantomtor entschieden, welches die sonst hervorragende Schiedsrichterin gegeben hatte.

 

Die Gegner mögen das anders gesehen haben, aber wir wissen ja alle wie Fußball ist.
Wer die D-Mädels mal selbst in Aktion sehen möchte, am Freitag den 14.10.2016 um 18.00 Uhr spielen wir auf dem Sportplatz in Pattonville gegen den Tabellenführer.


Die Mädels freuen sich auf Gäste, Fans und Unterstützung.

Turniersieg bei VR Talentiade Cup

Am Montag den 03.10.2016 fand in Warmbronn die Talentiade statt. EIn Turnier bei dem sich die Mädchen unter den Augen von Beobachtern der Auswahlmannschaften präsentieren können und bei Erfolg für eine weitere Entscheidung auf Verbandsebene teilnehmen.

 

Im ersten Spiel gegen den TSC Schwieberdingen vergaben die Mädels leider zahlreiche Chancen so dass es zu einem 0:0 kam. In der zweiten Partie gegen das Team der Biegelkicker aus Erdmannhausen haben Janina Grönwoldt und Cayenn Striegel, mit sehenswerten Treffern den Sieg gesichert. Im letzen Gruppenspiel gegen den SV Horrheim bot sich die Gelegenheit die Auftaktniederlage in der Meisterschaft wieder zu revidieren. Leider wurden auch in diesem Spiel zahlreiche Chancen vergeben, so dass nur ein 0:0 herauskam, was aber zum Erreichen der Finalrunde auf Platz 2 der Gruppe genügte.


Im Halbfinale gegen den TSV Heimerdingen der als Gruppenerster aus der anderen Gruppe gegen die Mädels antrat, kam es zur Abwehrschlacht. Sophia Michels rettete mit einer Glanzparade, indem sie einen gekonnten Fernschuss aus der Dreiangel fischte. Carolin Seligmann und Miriam Schindele sorgten dafür, dass die gegnerischen Angriffe immer wieder ins Leere gelaufen sind. So kam es zum 9 m Schießenin welchem Torfrau Sophia Michels 4 Strafstöße vereitelte und selbst einen Treffer gleich als erster Schütze verwandelte. Als zweiter Schütze traf Carolin Seligmann souverän mit einem unhaltbaren Schuss ins rechte obere Eck des Kastens,

Damit waren die Mädels mit 2:1 nach 9m Schießen für das Finale qualifiziert. Hier mussten sie gegen die SB Asperg Mädels antreten und konnten nach einer überzeugenden, kämpferischen Teamleistung, durch ein Tor von Letitzia Steil in der Verlängerung, den Bezirksieger des Enz Murr Kreises für sich verbuchen. Sie sind nun für das Folgeturnier auf Verbandsebene qualifiziert und wir sind gespannt, wie sie sich dort schlagen werden.

 

Es spielten: Sophia Michels, Cayenne Striegel, Miriam Schindele, Carolin Seligmann, Lynn Seidenfuss, Letitzia Steil, Tabea Meusel, Mira Waldbüsser; Josi Hutfles und Janina Grönwoldt.

 

 

Für unsere D-Mädels suchen wir trotz des Erfolges noch Verstärkung in den Jahrgängen 2004 und 2005. Gerne im Training voreischnuppern. Training ist: montags auf dem Sportplatz am Hummelberg in Neckarrems von 17.30 bis 19:00 Uhr und mittwochs auf dem Sportplatz in Pattonville an der Berufsschule von 17:30 bis 19:00 Uhr.


Wir freuen uns.

Unglückliche 5:2 Niederlage in Horrheim

Am 16.09.16 trat die neu formierte D-Mädels Mannschaft ihr erstes Spiel gegen das Team des SV Horrheim an.
Die Mädels machten gleich von Beginn an sehr viel Druck und erspielten sich zahlreiche Chancen, die jedoch alle ungenutzt blieben.
Der Gegner nutzte dies geschickt aus und Stürmerin Finnja Röhm bedankte sich mit einem lupenreinen Hattrick, so dass die Mädels ehe sie sich versahen 3:0 hinten lagen.


Abwehrspielerin Cayenne Striegel fasste sich ein Herz und verkürzte zwischenzeitlich mit einem Distanzschuss zum 3:1, ehe dann Finnja Röhm mit einem Konter den 4:1 Halbzeitstand markierte.


Die Pausenansprache des Trainers blieb daraufhin natürlich nicht aus und trug in der zweiten Hälfte Früchte. Die Mädels verteidigten jetzt besser und auch Torhüterin Johanna Kelessidis vereitelte weitere Gegentore.
Leider war das Glück nicht auf unserer Seite. Stürmerin Sherine Roux hatte in aussichtsreicher Position zweimal Pech.

Einen weiteren Gegentreffer mussten die Mädels noch hinnehmen, ehe Letitzia Steil, kurz vor Schluss, mit einem sehenswerten Solo nochmal auf 5:2 verkürzte.

Das Ergebnis täuscht ein wenig über die Leistung der Mädels hinweg, mit etwas mehr Konsequenz in der Chancenauswertung hätte das Spiel auch gewonnen werden können.